Summerrolls | Papaya | Gurke | Erdnuss

bunte Summerrolls mit Papaya-Gurkensalat und Erdnussdip

Für die Summerrolls:

Was du brauchst:

  • Reispapier für Summerrolls
  • Minze
  • Koriander
  • Romanasalat
  • Gurke
  • Mango
  • Rotkohl
  • Avocado
  • Karotten
  • Tofu
  • Sesamöl
  • Sojasauce
  • Kartoffelstärke oder Mondamin 
Für die summerrolls:

Und so geht´s:

1. Schritt

Minze und Koriander waschen und klein schneiden. Das Gemüse waschen, schälen und in die Größe schneiden, die Ihr benötogt.

2. Schritt

Die Mango am besten in Streifen schneiden. Die klein geschnittenen Zutaten am besten in kleinen Schüsseln zwischenlagern.

3. Schritt

Den Tofu kleinschneiden und mit Stärke und Sojasauce marinieren und in ein wenig Sesamöl ausbraten.

4. Schritt

Nun geht es an das Rollen der Summer Rolls:Dazu nehmt ihr eine Schüssel mit lauwarmen Wasser, in die ihr das Reispapier tauchen könnt. Das Reispapier sollte dabei nicht brechen. Nehmt ein Reispapier und gebt es für ca. 5 Sekunden in das lauwarme Wasser. Holt es wieder raus und legt es auf ein Brett und breitet es flach aus um es zu füllen. Dazu befüllt ihr euch die Summer Rolls nach belieben mittig, dann die Seiten einklappen, sodass die die Füllung leicht eingeschlossen haben und dann die untere Reispapierhälfte über die Füllung geben. Richtig schön anziehen und festdrücken und dann rollen. Das Reispapier verklebt von alleine. 

Für Den Papaya-GurkenSalat:

Was du brauchst:

  • 1 Gurke
  • 1 Papaya
  • 1 Chilli
  • 1 Limettensaft
  • 1/4 Bund Koriander
  • Fischsauce
  • helle Sojasauce
  • Mirin (Reisessig)
  • Ingwer
FÜR DEN PAPAYA-GURKENSALAT:

Und so geht´s:

1. Schritt

Gurke und Papaya schälen und in feine lange Streifen schneiden. 

2. Schritt

Aus den restlichen Zutaten eine Marinade herstellen, abschmecken und mit den Papaya und Gurkenstreifen mischen. 

Für Den Erdnussdip:

Was du brauchst:

  • 80g Erdnussbutter (cremig)
  • Sojasauce
  • Reisessig
  • 2 EL Kokosmilch 
Für Den Erdnussdip:

Und so geht´s:

1. Schritt

Alle Zutaten miteinander vermengen und abschmecken. 

Imran Farzand Kochkurse in Kempten im Allgäu

Süßkartoffel Curry

mit Linsen und Cashew

Für das Curry:

Was du brauchst:

  • 2 TL Kokosöl oder anderes Öl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 1 Tl frisch geriebener Ingwer
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Kurcuma
  • 1 EL Currypaste gelb
  • 1 große Süßkartoffel ca. 500g
  • 1 kleine Karotte
  • 200ml passierte Tomaten
  • 100 ml Kokosmilch
  • 50g Linsen rot
  • 100g Brokkoli
  • Salz und Pfeffer
  • 3 EL Cashew Kerne
  • 1 Limette
Für das Curry:

Und so geht´s:

  • In einem Topf Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Die Zwiebeln hinzugeben und glasig anbraten.
  • Den Ingwer, Knoblauch, Kreuzkümmel, Kurkuma und die Currypaste dazugeben. Alles gut verrühren und 2 Minuten mit anbraten.
  • Die gewürfelten Süßkartoffeln und die Karotten dazugeben, umrühren und 2 Minuten mit anbraten. Das Gemüse darf gerne leicht braun werden. Die passierten Tomaten un ddie Kokosmilch mit den Linsn zusammen in den Topf geben und abgedeckt weitere 10 Minuten köchen lassen.
  • Brokkoliröschen dazugeben und weitere 10-15 Minuten köcheln lassen. Das Gemüse und die Linsen sollten weich sein, für den Fall, dass zu wenig Flüssigkeit im Top ist, gebt ein bischen Wasser dazu.
  • Mit Pfeffer und Salz abschmecken und ca. 5 Minuten auf den ausgeschalteten Herd stehen lassen. Mit Cashew Kernen garnieren, je nach Gusto kann man das ganze mit frischen Limettensaft servieren. 
Für den Basmatireis:

Was du brauchst:

  • 300g Basmatireis
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL Ghee
  • 2 EL Vadouvan oder 4 Kardamomkapseln, 6 Gewürznelken, 6 Pfefferkörner, 1 TL Kreuzkümmel
  • Salz
FÜR DEN BASMATIREIS:

.Und so geht´s:

1. SCHRITT

300 g Basmatireis waschen und in einem Sieb abtropfen lassen. Die kleinen Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln, in einem Topf mit dem Ghee bei mittlerer Hitze goldbraun anschwitzen. Die Gewürze kurz mit anbraten.

2. SCHRITT

450 ml Wassser und etwas Salz zugeben. Zugedeckt aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten leicht kochen lassen. Ein Zewe oder einen Küchentuch zwischen Topf und Deckel klemmen und den Reis auf 2 von 9, 10 Minuten quellen lassen.

Matcha Tiramisu | ANanas | gebrannte schokolDE

Matcha Tiramisu mit karamellisierter Ananas und gebrannter weißer Schokolade

Für die Matcha Tiramisu:

Was du brauchst:

  • 200 g Sahne
  • 4 EL Zucker
  • 250 g Mascarpone
  • 3 TL Matcha
  • 150 – 200 g Löffelbiskuits
  • 50-100 g weiße Schokolade
  • 2 TL Puderzucker

 

Für die MAtcha tiramisu:

Und so geht´s:

1. Schritt

Sahne mit Zucker steif schlagen. Mascarpone kurz mit dem Handmixer aufrühren und unter die Sahne ziehen. ½ gehäufter TL Matcha in 150 ml heißem Wasser auflösen und abkühlen lassen. Gläser bereitstellen. Zwischenzeitlich kannst Du die weiße Schoki schon mal raspeln. Ich nehme dafür immer meine Microplane Reibe – es gibt echt nichts Besseres. Die Löffelbiskuits mit der Zuckerseite in den Tee tauchen bis sie gut getränkt sind und in Stücke schneiden, damit sie gut in die Gläser passen.

 

2. Schritt

Die erste Schicht im Glas sind die in Matcha Tee getränkten Biskuits. Dann gibst Du etwas von der Mascarpone-Sahne und den weißen Schokoraspel dazu. Dann kommt wieder eine Schicht der getränkten Biskuits, Mascarpone-Sahne sowie  Schokostreusel dazu. Das Ganze wiederholst Du bis die Gläser gefüllt sind. Die letzte Schicht sollte Mascarpone-Sahne sein.

 

3. Schritt

Jetzt vermengst Du den restlichen Matcha Tee mit etwas Puderzucker und streust diese Mischung oben auf das Tiramisu – und das Ganze färbt sich ganz wunderbar grün.

Für die karamellisierte Ananas:

Was du brauchst:

  • 1/4 Ananas
  • 10g brauner Zucker
  • 1 Limette

 

Für die karamellisierte Ananas:

Und so geht´s:

1. Schritt

Ananas schälen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben mit dem Limettensaft beträufeln und den Zucker darüber verteilen. Mit einem Bunsenbrenner die Ananasscheiben karamelisieren 

 

Für die gebrannte weiße Schokolade:

Was du brauchst:

  • 100g weiße Kuvertüre

 

Für die gebrannte weiße Schokolade:

Und so geht´s:

1. Schritt

Ofen auf 160 Grad Ober/Unterhitze voreizen. Die Schokolade fein reiben und au fein Backblech mit Backpapier geben. Die Schokolade im Ofen karamelisieren lassen. Das dauert ca. 4-8 Minuten. 

 

Ein Teil der Zutaten vom Kochkurs findet ihr bei mir im Genussshop. Viel Spass beim stöbern. Freue mich über eure Bestellungensmile

0